Home
Einsatzstatus NÖ
Hausnummernplan
Unwetterwarnung
13.01.2017
Technischer Einsatz
T1 Fahrzeugbergung
Gaadnerstraße:
Um 18:02 wurde die Feuerwehr Weissenbach durch die Bezirksalarmzentrale zur Fahrzeugbergung auf Höhe der Gaadnerstraße 87 alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen konnte festgestellt werden, dass ein PKW aus unbekannter Ursache mit einem am Straßenrand parkenden Fahrzeug kollidiert war und quer über die halbe Fahrbahn zum Stillstand gekommen war. Polizei und Rettung waren bereits vor Ort und kümmerten sich um den Fahrzeuglenker. Weiters wurde festgestellt, dass sich der Unfall eigentlich im Einsatzgebiet der FF Hinterbrühl ereignet hatte, ein Umstand der der nahe verlaufenden Einsatzgebiet-Grenze und Adressenangabe zuzuschreiben ist. Aufgrund des Hohen Verkehrsaufkommens im Feierabendverkehr und der Verkehrs-gefährdenden Position des Unfallfahrzeugs wurde der Einsatz raschest möglich durch die FF Weissenbach abgewickelt um keine unnötigen längeren Behinderung aufkommen zu lassen.
Aufgrund der schweren Deformierung des Fahrzeugs musste dieses mittels Rangierroller umpositioniert werden um es auf die Abschleppachse aufzuladen. Anschließend wurde die Straße gesäubert und das Fahrzeug gesichert abgestellt.
Die FF Weissenbach stand mit 2 Fahrzeugen und 11 Mitgliedern im Einsatz.
Text: V S. Nebauer
Fotos: EVR M. Stix
02.01.2017 - 02.01.2017, 11:06 - 13:45
Brandeinsatz
Brand einer Garage
Hauptstraße Hinterbrühl:
Das Jahr 2017 war noch nicht alt schon kam es zum ersten Einsatz:
Die Feuerwehr Weissenbach wurde am 02. Jänner kurz nach 11 Uhr zur Unterstützung der FF Hinterbrühl zum "Brandeinsatz Stufe 3 Wohnhausbrand" alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine Garage im Innenhof des Gebäudes in Brand. Unter schwerem Atemschutz wurden Löscharbeiten durchgeführt und das Dach teilweise geöffnet um an die Brandherde unter der Eindeckung zu gelangen. Mittels Wärmebildkamera wurden laufend Kontrollen der Brandentwicklung bzw. in weiterer Folge der Glutnester durchgeführt. Nach rund eineinhalb Stunden konnte Brandaus gegeben werden und die Feuerwehr Weissenbach wieder einrücken. Neben der FF Weissenbach mit 9 Mann und 2 Fahrzeugen standen auch die Feuerwehren Gießhübl und Maria Enzersdorf sowie die Polizei und das Rote Kreuz der FF Hinterbrühl im Einsatz bei.
Text: V Stefan Nebauer
Fotos: EVR Manfred Stix
29.10.2016
Unterabschnittsschulung
Rettungstechniken
Bauhof Sparbach:
Im Zuge der Schulung "Rettungstechniken" konnten die Feuerwehren des Unterabschnitts sowohl Theorie als auch Praxis zur Rettung von in Fahrzeugen eingeklemmten Personen festigen. Die Theorieschulung fand am 21.10. für alle Feuerwehren gemeinsam im Anningersaal der Gemeinde Hinterbrühl statt. Dabei konnten wichtige Neuigkeiten über aktuelle Fahrzeugtechnologien (alternative Antriebe, neue Konstruktionsweisen) und die entsprechenden Techniken und Methoden bei Einsätzen gesammelt werden. Die Praxisschulung fand getrennt in zwei Gruppen statt. Die Feuerwehr Weissenbach übte dabei gemeinsam mit der Feuerwehr Sparbach am 29.10. am Gelände des Bauhofs in Sparbach. Gemeinsam wurden Vorgehensweisen zur Rettung von Personen aus Fahrzeuge in unterschiedlichsten Lagen unter fachmännischer Anleitung durch den Ausbilder durchgeführt. Dabei kamen sämtliche hydraulischen Rettungsgeräte wie Schere, Spreizer und Zylinder zum Einsatz. So konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden um auch bei neuesten Fahrzeugen rasch, effizient und sicher Rettungen durchführen zu können.

Text:
V Stefan Nebauer
Termine
24.01.2017, 19:00
Monatsübung
17.02.2017, 19:00
Mitgliederversammlung
Terminkalender Weissenbach
:. Log in l l :. Impressum © 2011-
by Weissenbach Aktiv