Home
Menü
:. Gästebuch
Einsatzstatus NÖ
Hausnummernplan mit Wer ist wo
Unwetterwarnung
13.04.2020
Technischer Einsatz
Tierrettung
Am Vormittag des Ostermontags entdeckte eine aufmerksame Spaziergängerin einen flugunfähigen Greifvogel, der sich im Geäst eines großen Baumes verfangen hatte.

Gemäß den Richtlinien des Nö – Landesfeuerwehrverbandes im Umgang mit Covid-19 alarmierte der Kommandant telefonisch die einsatztaktisch erforderliche Mannschaft. Daraufhin rückten vier Einsatzkräfte mit dem TLFA zum Einsatzort aus. Mittels Teleskopastschneider wurde das Tier aus seiner Zwangslage befreit und mit einem Auffangnetz sicher aufgefangen. Die ebenfalls alarmierte Tierrettung stellte eine starke Verletzung am Flügel des Greifvogels fest und nahm diesen zur weiteren Pflege mit.

Nach Beendigung der Tätigkeiten wurden alle verwendeten Gerätschaften, das Fahrzeug und die Einsatzbekleidung ordnungsgemäß gereinigt und teilweise desinfiziert.

Text: OLM Csekits B.
Fotos: FF-Weissenbach
16.03.2020
Corona-Epidemie
Hier ein paar Informationen für alle Feuerwehrkameraden
10.03.2020
Technischer Einsatz
T2 Menschenrettung
Sparbach L2095:
Ein Augenzeuge beobachtete in den frühen Morgenstunden des 10. März einen Verkehrsunfall auf der Landstraße L2095 bei Km 4,8 zwischen Sparbach und Sittendorf.

Ein Lenker kam aus unklaren Gründen von der Fahrbahn ab und steuerte sein Fahrzeug in das angrenzende Feld. Dort überschlug sich der PKW laut Augenzeugen ungefähr sechs Mal und kam am Dach zu liegen. Der Lenker wurde im Fahrzeug eingeschlossen.
Um 05:46 Uhr wurden durch die Alarmzentrale Mödling lt. Alarmplan "T2 Menschenrettung" die Freiwillige Feuerwehr Sparbach und Weissenbach alarmiert. Durch Ersthelfer konnte der Verunfallte noch vor Eintreffen der Wehren aus dem PKW befreit werden.
Der mitalarmierte Rettungsdienst versorgte gemeinsam mit dem Notarzt den Schwerverletzten. Für einen raschen Transport des Unfallopfers wurde entschieden, den Notarzthubschrauber C9 aus Wien hinzuzuziehen.
Nach Abtransport des Verletzten und der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurde das Unfallfahrzeug händisch auf die Räder gestellt und mittels Seilwinde des TLFA Weissenbach auf die Straße gezogen. Anschließend erfolgte die sichere Verwahrung durch die Feuerwehr Sparbach.

Die Feuerwehr Weissenbach war mit 2 Fahrzeugen und 8 Mann im Einsatz, um 07:15 konnten wir wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.
Wir danken allen Einsatzkräften für die gewohnt gute Zusammenarbeit.

Eingesetzte Kräfte:
FF Sparbach
FF Weissenbach
RK Mödling und Rettungshubschrauber Christophorus 9
Polizei Hinterbrühl u. Mödling

Text: FF Sparbach und FF Weissenbach
Termine
Terminkalender Weissenbach
:. Log in l l :. Impressum © 2011-
by Weissenbach Aktiv