Home
Menü
:. Gästebuch
Einsatzstatus NÖ
Hausnummernplan
Unwetterwarnung
12.01.2019, 06:00 - 21:00
Technischer Einsatz
KHD - Einsatz
Mitterbach am Erlaufsee:
Als Teil des 3. Zuges der 14. KHD – Bereitschaft rückte die FF – Weissenbach mit dem LFA zum Katastropheneinsatz in das Gebiet rund um den Annaberg (Bezirk Lilienfeld) aus.
Die Aufgabe der neunköpfigen Weissenbacher Mannschaft bestand darin, die enormen Schneemassen von den Dächern zu räumen. Navigiert von einem „Guide“ der Feuerwehr Mitterbach am Erlaufsee wurden 5 Einsatzadressen angefahren. Gesichert mit Feuerwehr- und 5-Punkt-Gurten wurde teilweise 1 – 1,5 Meter Schnee von den Hausdächern geschaufelt.
Zusätzliche Motivation für die Einsatzkräfte war die unendliche Dankbarkeit und Gastfreundschaft der Mitterbacher Bevölkerung.

Die FF – Weissenbach war mit 9 Mitgliedern und einem Fahrzeug im Einsatz.
Nähe Informationen sind auf der Seite des BFK – Mödling zu finden.


Text: LM Csekits B.
Fotos. FF - Weissenbach
05.01.2019, 08:14
Technischer Einsatz
Fahrzeugbergung
Weissenbach 29:
Bei winterlichen Fahrverhältnissen wurde die FF-Weissenbach zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Eine Lenkerin wollte mit ihrem Kastenwagen in die Grundstückseinfahrt schieben und kam so zu stehen, dass ein Teil des Fahrzeuges in die Fahrbahn ragte.
Mit der Seilwinde des TLFA wurde mit einer Rundschlinge das Fahrzeug vom Steher des Gartenzauns weggezogen. Händisch wurde danach der Transporter in die Hauseinfahrt geschoben.
Die FF-Weissenbach war mit einem Fahrzeug und 7 Mitgliedern im Einsatz.

Text: LM Csekits B.
24.12.2018
Technischer Einsatz
Unwettereinsatz
Weissenbach 122:
Aufgrund der Schneeschmelze der letzten Tage und des anhaltenden Starkregens musste die FF-Weissenbach zu mehreren Unwettereinsätzen am Heiligen Abend ausrücken.
„FW-Alarm T1 Unwettereinsatz Weissenbach 31 bzw. 122 Info: Mödlingbach aus Ufer getreten Alarmzeit: 09:04“ Lautet die Alarmierung am Heiligen Abend.
Nach Erkundung des Einsatzleiters stellte dieser fest, dass der Grund des Bachübertritts ein Biberdamm war. Mit Einreishaken wurde der Damm so weit geöffnet, bis das Uferwasser ablaufen konnte. Weiters wurden händisch im Bereich der beiden Wohnhäuser kleine Entwässerungsgräben hergestellt, um auch dort das Bachwasser abzuleiten. Bürgermeister Mag. Erich Moser überzeugte sich vor Ort von der misslichen Lage der Hausbewohner und forderte eine Privatfirma mit Kran zur Einsatzstelle.

Vorbeifahrende Autofahrer hielten am Einsatzort an und berichteten über weitere Übertritte des Weissenbaches. Nach Verständigung der BAZ wurde Weissenbach 99 angefahren. Auch dort war der Bach, durch Verklausungen, weitgehend über die Ufer getreten und das Wasser drohte ins Haus zu laufen. Hier musste mit Wathose in den Bach gestiegen werden und mehrere Verklausungen händisch beseitigt werden.

Eine weitere Einsatzadresse war das Pfadfinderheim (Wassergspreng 1). Der Bach bahnte sich hier einen neuen Weg über die Zeltwiese des Geländes. Da keine Gefahr bestand, dass Wasser ins Haus eintrat, war hier kein weiteres Vorgehen notwendig.

Nach einer weiteren Kontrolle des Weissenbaches bei Hausnummer 122 konnte ins Feuerwehrhaus eingerückt und mit den umfangreichen Reinigungsarbeiten begonnen werden. Um etwa 11:45 waren alle Gerätschaften wieder Einsatzbereit und die Feuerwehrmitglieder konnten zu ihren Familien heimkehren.

Text: LM Csekits B.
Fotos: EVR Stix M.
Termine
25.01.2019, 19:00
Mitgliederversammlung
Terminkalender Weissenbach
:. Log in l l :. Impressum © 2011-
by Weissenbach Aktiv